WIDERWORTE < Alte Songtexte

Wenn es schneit

Ihr fragt, wo ich immer war?
Denkt, ich wäre längst verschwunden?
Ich schlief nur viele, viele Stunden,
Doch nun bin ich da, haaaar!
Etwas hat mich geweckt...

Frohe Zeit und Frieden, es naht das nächste Weihnachtsfest,
Die AutoS sind GeSCHenke? Der Supermarkt ist voll mit Pest,
Und dann zu Silvester stinken Knaller alles voll,
Raketen regnen stinkend, der MÜLLberg schmerzt! Oh Groll!
Mein Wald, das ist die Heimat, und Natur ist mein Zuhause
Doch ihr falschen Bärsche macht beim Denken Pause
Schaut als schlimme Schütter, dass der Krach die Tiere schreckt,
Doch nun ists genug, es kam der Tag, der nun UNS weckt!

Mich, den lieben Grummelgnom,
Samt dem Hasen, samt dem Reh,
Mich, den NEUEN Grummelgnom,
Es schneit, es flocket friedlich Schnee.

Es schneit, es flocket friedlich SCHNEE,
Es brüllt im Wald das nette Reh,
Das Häslein grunzt und hat geschissen
DER GRUMMLER HAT ZERRISSEN...
Das Schweigen, den Reigen mit Zweigen,
Er tut euch zeigen, was es heißt zu LIEBEN.

Vorbei ist Gnade und auch Stille
Ja, ihr DüMmeR seid die Ziele
Ich lade jetzt die SchnEEkanonen...
Geschoße groß wie Eismelonen.
Feuer frei! Die Schneefrostbomben.
Feuer frei! Auf dass sie streicheln...
FRIEDE frei! Ja, Friede frei!
Ich schieß mit Ästen und mit Eicheln.

Jetzt wird wieder losgewütet,
Ich wehre mich, das schwöre ich,
Hab viel Waldwut ausgebrütet
Und Reh und Hase rüsten sich.
Gekommen ist die Zeit,
Ich komme, wenn es schneit
Ich bin für Kampf bereit
Ihr seid demnächst FALSIFIED.

  

V06.09.22

DE / EN